Facebook

Kleines Jubiläum

Kleines Jubiläum

Kleines Jubiläum des Archivs der Feuerwehr Datteln

Vor 20 Jahren wurden die Brandschutzakten aus dem Stadtarchiv dem Archiv der Feuerwehr übergeben

 

Der 16. November 1999 war ein nasskalter Tag, als Wilfried Niklasch, zu diesem Zeit mit Frau Schloßer für das Stadtarchiv zuständig, mit einem Kombi auf den Hof der Feuer- und Rettungswache fuhr. Im Laderaum befanden sich 16 große Archivkartons mit fast 100 Akten, die nun eine neue Heimat im Archiv der Feuerwehr Datteln finden sollten. Vor der Zusammenführung der Akten, die zu einem großen Teil im Keller der Hauptschule Hagem lagerten, war die geschichtliche Auswertung teilweise sehr viel zeitaufwendiger und kompliziert. Die Archivare haben seit der Zusammenführung der Akten nun beste Bedingungen, ab 1855 die Entwicklung des Brandschutzes im Amt Datteln aus Originalquellen zu erforschen.

Obwohl die Feuerwehr Datteln bewusst kein Museum schaffen wollte, haben inzwischen viele altehrwürdige Requisiten Platz in einer Vitrine vor dem Archiv gefunden. Besonders freut uns, dass ein Teil davon von Dattelner Bürgern gespendet wurde. Die neueste Errungenschaft übergab  im Frühjahr 2019 Kreisfeuerwehrjugendwart Karl-Georg Schmidt aus Westerholt dem Archiv: ein 83cm langes Strahlrohr aus Messing, dass nach Ansicht der Fachleute schon vor 1900 in Gebrauch war. Die Ermittlungen dazu sind aber noch nicht abgeschlossen.

 

 

Hans Halberstadt

Das Feuerwehrarchiv in der Feuer- und Rettungswache ist jeden Dienstag für Jedermann von 9 bis 12 Uhr geöffnet und über einen eigenen Eingang auf der Westseite der Wache erreichbar. Darüber hinaus sind individuelle Terminabsprachen über die Nummer 02363 56610 oder die E-Mail-Adresse archiv@feuerwehr-datteln.de möglich.