Facebook

Rettungsdienst

Rettungsdienst

Von der Dattelner Feuer- und Rettungswache aus fährt auch der Rettungsdienst seine Einsätze, teilweise auch über Stadtgrenzen hinaus nach Waltrop, Oer-Erkenschwick oder Olfen. 21 angestellte Rettungsassistenten sorgen bei medizinischen Notfällen z.B. bei einem Herzinfarkt oder einem Verkehrsunfall in zwei Schichten für schnelle Hilfe. Neben einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und zwei Rettungswagen (RTW) ist an der Feuer- und Rettungswache auch ein Krankentransportwagen (KTW) Typ-B stationiert. Durch ihre Zusatzausstattung können beide RTW auch als Babynotarztwagen eingesetzt werden.Der Babynotarztwagen kann durch spezielles medizinisches Equipment und eine zusätzliche Stromversorgung mit einem Transportinkubator Transporte von oder zur Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln durchführen.

 

 

Grundlage der Einsatzplanung ist der Rettungsdienstbedarfsplan, der in regelmäßigen Abständen durch den Kreis Reckllinghausen aufgestellt und fortgeschrieben wird. In diesem ist auch die sogenannte Hilfsfrist festgelegt, so dass in über 90 Prozent der über Notruf 112 gemeldeten Notfälle das ersteintreffende Fahrzeug des Rettungsdienstes innerhalb von acht Minuten vor Ort ist. In ländlichen Bereichen werden für die Hilfsfrist maximal zwölf Minuten zu Grunde gelegt.

Die Feuer- und Rettungswache der Stadt Datteln  ist eine anerkannte Ausbildungswache. Regelmäßig werden Auszubildende im Rettungsdienst in ihren Ausbildungsabschnitten begleitet. Ab dem 01.09.2017 wird  auch der erste Auszubildende zum Notfallsanitäter in seiner 3-jährigen Ausbildung begleitet

6 Mitarbeiter besitzen eine  Zusatzausbildung, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, für Großschadenslagen.

Aktuelle Beiträge